Anruf Kontakt

Immobilienpreise in der Corona-Krise

Keine Kommentare

Darum sinken die Immobilienpreise in der Corona-Krise

Der Traum von den eigenen vier Wänden kann im Großraum Köln ganz schön teuer sein. Doch nach Jahren, in denen die Immobilienpreise nur eine Richtung – nämlich die nach oben – kannten, entspannt sich die Lage derzeit allmählich ein wenig.

Ein Grund für die sinkenden Preise ist sinkende Nachfrage. Viele Kauf- und Bauinteressenten zögern aktuell, weil niemand so richtig weiß, wie die wirtschaftliche Entwicklung in den kommenden Wochen und Monaten weitergeht. Wer eigentlich vorhatte, ein Haus zu kaufen, und nun zum Beispiel in der Corona bedingten Kurzarbeit ist, wartet häufig lieber noch etwas ab, bevor er einen Immobilienkredit aufnimmt.

Doch diese Situation kann auch eine Chance sein. Und zwar für diejenigen, die auch jetzt in der Krise wenig finanzielle Sorgen haben und die Gelegenheit nutzen wollen, sich den Traum von der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus zu erfüllen. Dank der aus Sicht der Käufer positiven Preisentwicklung ist dieser Traum derzeit auch in Städten wie Köln derzeit spürbar günstiger als noch vor einigen Wochen. Ein weiterer Vorteil: Kaufinteressenten müssen sich im Zweifel nicht mehr gegen ganz so viele Bewerber durchsetzen wie früher, außerdem sind Immobilien teilweise länger als sonst am Markt.

Langfristig überwiegen gesunkene Preise

Während auf der einen Seite also die Immobilienpreise sinken, sind auf der anderen Seite die Banken aktuell tendenziell etwas vorsichtiger bei der Vergabe der Kredite. Angesichts der unsicheren Situation prüfen sie genauer als sonst, wer einen Baufinanzierungskredit zu welchen Konditionen bekommt. Unter Umständen lassen sich die Banken ihr höheres Risiko auch mit etwas höheren Zinsen bezahlen. Doch selbst, wenn der Baufinanzierungskredit etwas teurer wird, überwiegt langfristig der Effekt der gesunken Immobilienpreise. Zu diesem Ergebnis kommt die FMH-Finanzberatung. Das heißt: Selbst wenn der Kredit etwas teurer wird, lassen sich die zusätzlichen Kosten beim Kaufpreis wieder reinholen.

Vergleich der Kreditangebote wird immer wichtiger

Umso wichtiger ist es jetzt jedoch, möglichst viele Angebote zu vergleichen. Und hier kommen die Baufinanzierungsberater der Baufidesign GmbH ins Spiel. „Wir arbeiten deutschlandweit mit mehr als 200 Banken zusammen und können für die Kredite unsere Kunden so die optimalen Konditionen herausholen“, sagt Baufinanzierungsberater Gianluca Scigliuzzo. Dabei setzt Baufidesign auch in dieser Zeit auf flexible und unkomplizierte Beratung. „Wir können unseren Kunden in der Regel schon nach 30 Minuten die ersten Rahmendaten zu ihrem Kredit nennen, viele Verträge sind in weniger als 48 Stunden in trockenen Tüchern“, sagt Kredit-Experte Daniel Küpper.

In der aktuellen Situation profitiert Baufidesign von einer Philosophie, die schon vor der Corona-Krise Teil des Beratungskonzeptes war: „Dank unserer professionellen Online-Beratungsplattform sind wir in der Lage, die Kundengespräche komplett digital durchzuführen“, sagt Gianluca Scigliuzzo. Wer auf der Suche nach dem günstigsten Baufinanzierungskredit ist, muss die eigenen vier Wände dafür also nicht verlassen. Vereinbaren Sie doch noch heute einen Termin!

schreibe einen kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.